Unser Wochenende mit Bildern vom 26.08.-28.08.16

Es gibt Tage, Situationen oder ähnliches an denen fühlt man sich wieder richtig jung. Und ich meine wirklich jung. Teenager, oder etwas älter. Diese Wochenende war so. An diesem Wochenende war ich keine, fast, 40. An diesem Wochenende war ich Anfang, Mitte 20. Und es tat so gut!

Freitag

Nach Feierabend holten wir unseren Zwerg vom KiGa ab und wollten direkt ins Freibad. Dummerweise ging es Wolfgang nicht so wirklich gut. Um genau zu sein richtig scheiße. Er lag den ganzen Freitag, nach Feierabend,  flach. Das Wetter setzte ihm wohl zu. Also beschlossen der Zwerg und ich, dass wir zwei alleine ins Freibad fahren, nachdem wir Papa Zuhause abgesetzt haben. Diese Idee hatten bei diesem Wetter nicht nur wir. Wir bekam noch nicht einmal einen Parkplatz bei dem wir noch ein gutes Stück hätten laufen müssen. (In unseren Pool können wir nicht mehr. Wir mussten das Wasser ablassen, denn es war umgekippt. Haben wohl die Pumpe ein mal zu wenig angemacht). Zwergnase war traurig. Zurecht. Als Entschädigung gingen wir dann ein Eis essen. Passt jetzt nicht so ganz zu meinem Low Carb, aber egal.

Der Freitag ist bei mir ja nun auch mal der „Fast Food Friday“. Es sollte Pizza geben. Für meine beiden mal keine Frische, sondern aus der Kühlung. Ich machte mir eine Low Carb Pizza. Den Boden jedenfalls. Der wurde aus Mandelmehl, Frischkäse, Eiern und Backpulver gemacht. Und was soll ich sagen…. Ich habe noch nie etwas so gewöhnungsbedürftiges gegessen. Ich halte es ja so: Ein gesundes Schwein isst alles. Der Boden war an für sich ja auch nicht ungenießbar. Aber als Pizzaboden eher ungeeignet. Ich hielt mich also an den Belag aus Lachsschinken, Tomaten und Mozzarella.

050

Samstag

Der Tag war voll. Am Vormittagfuhren wir zu einer Freunden auf den Reiterhof. Dort war ein Hofturnier. Natürlich mussten wir hin, um sie an zu feuern.

Dann dachten wir, dass es sich wohl ein wenig abkühlen würde…. ÖÖÖhhht. Nö! Es blieb warm. Für mich OK. Denn es kann mir einfach nicht warm genug sein. Ich bin die letzte die sich beschwert. Ich kann bei so einem Wetter auch prima schlafen. Das macht mir nichts. Nur wirklich bei der Wärme draußen arbeiten, dass kommt für mich nicht in Frage. Ich machte nur einen Rundgang durch unseren Garten, um nachzuschauen , wann was geerntet werden kann.

Die Pflaumen, kommende Woche. Mir gehen schon 50 Rezepte durch den Kopf 🙂 – Die Äpfel, mal sehen. Die Birnen, die werden dieses Jahr wieder nichts. Ich vermute, dass das Zierbirnen sind. Die Toamaten, ich hoffe sie werden bald rot. Das sind im übrigen meine letzten beiden Sträucher.

5 weitere Tomaten sind mir leider kaputt gegangen. Ich vermute durch irgendeine Krankheit. Aber da ich die eh nur gepflanzt habe, um Wespen fern zu halten, nicht weiter tragisch.

085

Einige von Euch erinnern sich bestimmt noch daran, dass ich wie eine Verrückte Gemüse- Samen gesetzt habe. Die meisen von denen sind auch was geworden. Gans besonders mein Rosenkohl und meine Steckrüben. Nachdem sie im Frühbeet richtig groß geworden sind habe ich sie ins Gemüsebeet gesetzt. Tchja, was soll ich sagen… die Nacktschnecken haben sich echt gut gekümmert… 😦 Ich habe nichts mehr. Nichts!!!! Selbst meine beiden letzten Paprikapflanzen, die ich versucht habe zu „beschützen“ sind nicht mehr….  Seht Ihr den ganzen Schleim?

093

Mein Traum war es, zum Winter hin kein, oder besser kaum, Gemüse zu kaufen. Selbstversorger sein. Danke ihr lieben Schnecken! Hat ja geklappt. Nichts mehr da. Ich geh mal kurz weinen….

Da bin ich wieder.

Nach meinem kleine Rundgang gönnte ich mir eine kleine Auszeit. Gemütlich am Teich sitzen und lesen.

060

Hat sogar geklappt. eine gute halbe Stunde. Das tat richtig gut. Dann kamen Wolfgang und der Zwerg dazu. Aber die „benahmen sich anständig“.

Dann entdeckten wir diverse Kleinigkeiten auf unserer Terrasse. Unter anderem eine Hornisse. Ich habe ja nun etwas Schiss vor diesen Tieren, aber sobald ich das Tier erkannt habe, geht es. (Wespen sind da aber viel, viel Schlimmer. Da habe ich echt eine Phobie, nicht übertrieben. Die Panikattacken sind nicht von dieser Welt. Und mir ist es dann in diesem Moment auch egal was andere von mir denken, wenn ich wirklich hysterisch werde, egal wo, überall wo Wespen mir zu nahe kommen. Ach ja allergisch bin ich gegen die Stiche auf noch). Ich beobachtete die Hornisse eine ganze Weile. Ich fragte mich, warum sich die Hornisse immer bei dem Blatt aufhielt. Bis ich dann erkannte, das ist kein Blatt, das ist eine Raupe, die gerade von der Hornisse verputzt wir, bzw. Stücke aus der Raupe herausgeschnitten hat, um diese in ihr Nest zu bringen. Es war sehr interessant zu beobachten

069

Zwergnase rief dann auf einmal: Guck mal! Da ist eine Schnecke mit Haus auf dem Baum! Die mussten wir uns dann auch noch eine Weil anschauen und überlegten gemeinsam, wie denn die Schnecke auf den Baum kam. Zwergnase hatte da so seine ganz eigenen Vermutungen.

073

Dann noch ein kleiner Blick rüber zu den Nachbarn, um nach zusehen, wie weit sie mit dem Aufbau für das Rockfestival in unserem Ort seien. Ich wollte hin! Und freute mich schon darauf!

094

Da wir ja nun den großen Pool ablassen musste, blieb uns bei der Wärme weigstens noch das Planschbecken. Wolfgang und Zwergnase nutzen dieses auch erbarmungslos aus 🙂

111

So gegen 18 Uhr 15 wurde ich dann auch schon von Kollegen abgeholt. Wolfgang wollte Zuhause bleiben. Nicht seine Musik, sagte er. Na stimmt ja auch. Aber trotzdem. Ein Miniaturfestival genau gegenüber! Rockmusik! Da muss man doch hin! Also sind wir zu fünft rüber. Es war ein schöner Abend, auch wenn nicht alle Acts überzeugten, jedenden falls nicht mich. Die erste Gruppe war so lala. De zweite ganz OK. Die Dritte super (da habe ich mir auch mal den Namen gemerkt, um mir bei Gelegenheit mal eine CD zu besorgen. Es waren alles Gruppen aus unserer Region), die vierte habe ich nicht mehr so ganz mitbekommen, da bin ich wieder Heim. Und Wolfgang kam auch noch zwischenzeitlich vorbei.

Sonntag

Es gibt einen Tag im Jahr, den mag ich überhaupt nicht. den ersten Januar. An diesem Tag fühle ich mich echt beschissen. Nicht weil ich zu viel getrunken habe, sondern eher weil ich zu lange wach war und auch ohne Alk gefeiert habe. Und genau so wie an einem ersten Januar ging es mir heute Morgen. Widerlich! Schlecht gelaunt, grummelig und ich wusste nichts mit mir an zu fangen. Alles doof! Wäre ich doch bloß im Bett geblieben! Ging aber nicht, denn ein Kollege übernachtete bei uns. Zwar im Garten, da er wesentlich später als wir gegangen sind aber immerhin. Außerdem musste ja Kelly raus. Aber da kümmerte sich Wolfgang drum. Gott sei dank. Trotzdem ging es bei mir nicht ohne Bier am Vorabend. Und da ich nicht so der Biertrinker bin, eher Wein oder Sekt, gehe ich davon aus, dass das Bier auch eine Teilschuld an meiner Laune hatte. Nun gut. Egal. Augen zu und durch. So bin ich halt. Ab und zu jedenfalls. Unserer Überraschung tauchte auf einmal noch ein Kollege auf, der ebenfalls bei uns Übernachtet hatte. Im Auto des anderen. Ich bewundere jedenfalls einen von den beiden, der so „gut drauf“ war wie immer. Beneidenswert.

Gefrühstückt wurde nicht. Für Zwergnase machte ich eine Scheibe Brot und einen Kakao. Wolfgang machte sich Eier. Fertig. ich blieb bei Latte Macchiato.

Wirklich zu was Lust hatte ich also heute nicht… Also nur den Tag „dahin schleichen lassen“. Zu einer Wasserschlacht habe ich mich dann aber doch noch hinreißen lassen. Die, natürlich, im Planschbecken endete. Dann aber ohne mich. Wolfgang war auch eher fertig und genoss einfach nur liegend, mir dem Zwerg, das kühle Nass.

154

Ich bevorzugte es wieder „in die stickige Bude“ zu gehen, um meinen Essensplan für kommende Woche zu erstellen. Also holte ich meine Bücher heraus und suchte nach Inspirationen. (Ich koche nie nach Rezept)

169

Am Nachmittag wollte Zwergnase noch Pandido TV schauen. Ein You Tube Kanal. Also gut. Damit er es nicht auf einem Handy schauen musste, habe ich dem Lap Top am TV angeschlossen. So hatten wir alle was davon. Selbst Finn und Fey 🙂 Ja, sie sehen gleich aus. Sind aber bestimmt zwei Katzen.

Abends wollten wir nich grillen. Also machte ich noch schnell einen Apfel- Lauch Eier Salat. Der wird bei uns immer gerne gegessen. Selbst von Wolfgang, der eigentlich keine Salate mag.

184

Das war also unser Wochenende. Wieder einmal zu kurz. Naja, eigentlich nicht, aber durch meine Laune heute irgendwie schon.

Ich freue mich jedenfalls schon auf kommendes Wochenende. Da haben sich meine Mädchen (Freundinnen) zum Mädelsabend angemeldet. Ich hoffe es wird etwas daraus. Lachen, quatschen, Spaß haben, naschen, Kuchen essen. Auch wieder so etwas bei dem ich mich wieder ins Teenager Alter zurückversetzt fühle. Ab und zu liebe ich es.

Ich hoffe Ihr hattet auch ein schönes Wochenende?!

Und natürlich findet Ihr auch weitere Wochenenden in Bildern auf dem wunderbaren Blog Geborgen wachsen von Susanne!

Liebe Grüsse,

Eure Lys

P.S.: Ihr findet mich auch bei Instagram und Facebook 🙂

Advertisements

Unser Wochenende mit Bildern vom 19.08.-21.08.16

Eigentlich sollten ja zwei Spielfreunde vom Zwerg am Wochenende vorbei kommen. Aber die Erkältung, bzw. auch die Bronchitis, schlägt um sich. So sind seine Spielfreunde krank, genauso wie unser Zwerg. Der, aber Gott sei dank, nicht ganz so schlimm. Wolfgang ist auch angeschlagen. Der kann sein Knie nicht richtig bewegen. Wohl eine Zerrung vom letzten Wochenende. Blau ist es auch. Das Wetter ist auch doof. Bei uns regnet es die ganze Zeit.  Also bleiben wir halt Zuhause und versuchen das beste daraus zu machen.

Hier unser Wochenende. Viel Spaß 🙂

Freitag

Nun, da ich mehr oder weniger dazu „gezwungen“ werde  ( 😉 )das Oktoberfest im Nachbarort zu besuchen ( :-/ ) kümmerte ich mich auch am Freitag weiter um mein Outfit… Aber eher Semi- Erfolgreich bis gar nicht… Was soll ich sagen ohne jemanden zu nahe zu treten…? Es ist einfach nicht meins. Ich kann dem ganzen so gar nichts positives abgewinnen. Auch nicht den Klamotten. Und als ich dann auch noch einiges Anprobiert haben, zwei Dindl (in Größe 52) und vier Blusen (in Größe 54) und mir alles nicht passte (ich habe normalerweise Größe 48 oder auch schon mal 50) und ich es noch nicht einmal zu bekam, war ich doch eher frustriert. Dann sagte mir eine Verkäuferin auch noch, dass das eng sitzen müsse. Worauf ich dann aber wieder sagte: „Das mag ja alles sein. Aber ich habe da eine total doofe Angewohnheit. Ich schäme mich auch dafür. Sehr sogar. ICH ATME ZWISCHENDURCH GANZ GERNE!…. “ – Nun, der Blick war Gold wert… Und das Hat mich echt entschädigt. – Aber ganz ehrlich, schlecht sahen die Sachen nicht aus, eher sogar ganz gut… Aber ich fühle mich in dem ganzen weiß- blauen Gedöns eben nicht wohl. Ende vom Lied: Zwei Oberteile habe ich jetzt Zuhause. Die rotkarierte Bluse schon länger und das schwarte Teil seit Donnerstag.Ein Dirndl kommt nach wie vor nicht in Frage. Wie soll das denn aussehen. Ich bin ne Pummelfee man!

Ich hoffe jedenfalls, dass ich in das rote Ding bis Ende Oktober reinpassen werde. Es ist doch sehr knapp. Aber da ich momentan wieder Low Carb esse müsste es (vielleicht) klappen. Dazu werde ich jedenfalls nur eine Jeans tragen. Ich fühle mich so schon unwohl genug. Was meint Ihr denn? Wie schauts aus? (Beachtet die Rollen an der Hüte erst gar nicht. das weiß ich auch 😉 )

Aber ich habe noch eine Jacke für Wolfgang gefunden. Und die konnte ich nicht im Laden hängen lassen. Zudem war sie auch noch reduziert. Und an der Kasse sagte mir die Verkäuferin auch noch, dass es darauf nochmals Prozente gibt. YES!!! Doch noch erfolgreich!

069

Ich bin ja momentan am abspecken. Ich hoffe ja noch, dass ich dieses Jahr ein uHu werde (unter Hundert. Bei Instagram poste ich ganz oft ein paar Rezepte. Vielleicht möchtet ihr mich ein Stück begleiten? Sonst kommt aber auch bald hier eine Neue Kategorie für Low Carb). Aber auf mein Fast Food Friday möchte ich nicht verzichten. Also gab es am Abend Vollkorn- Gemüse Burger Und Vollkorn Burger auf marokkanische Art. Sie waren echt lecker. Fanden auch meine Jungs…

062

Samstag

Der Samstag startete für mich um 6,05 Uhr. Zwergnase kam ins Schlafzimmer (ja, momentan schläft er wieder in seinem Zimmer, aber das Bett für ihn steht ja noch) und wollte das ich ihm eine Schleife in seine Hose mache. Ich sagte ihm, er solle doch zu uns ins Bett kommen zum kuscheln. Er legte sich also zwischen uns und fing an zu husten… Nacht vorbei, jedenfalls für mich. Wolfgang schlief weiter. Und so schliefen die zwei weiter.Bis halb zehn!!! Aber jedenfalls erst einmal die Mama aus dem Bett werfen! Naja, die Zeit nutzte ich zum Käsekuchen backen, für die Jungs. Ein ausgedehntes Frühstück gab es an diesem Samstag nicht. Zwergi wollte ein Nutellabrot und Keloggs, Wolfgang mümmelte Brötchen.

Am frühen Nachmittag spielten wir ein bisschen mit der Wii. Bowling, Bogenschießen, Flugzeug fliegen usw. Kommen wir mal kurz zum Bowling. Ja. Bowling. Und das Verhält sich so: Ich gehe hin und wieder mit Wolfgang mal zum Bowling oder auch, aber eher selten, zum Kegeln. Man probiert ja viel aus. So probiere ich halt immer wieder mal den Bauern aus den Ecken zu räumen. Nur die Bauern. Sonst nichts. Das hat noch nie geklappt. Zwergnase. Nimmt den Contoller in die Hand, wirft diesen verfic…lixte Kugel und wirft. Und holt ZWEI MAL  diesen blöden Bauern aus den Ecken. Ja, in diesem Fall war ich bestimmt KEIN Vorbild in Sache fair verlieren

Aber es hat echt mal wieder Spaß gemacht mit der Wii zu spielen. Gerade Bogen schießen liegt mir echt gut. Egal ob auf der Wii oder im real Life. Dummerweise musste ich so gegen 15 Uhr los. Ich hatte eine Verabredung mit einem Herrn aus unserem Ort, der mir eine Deko- Leiter vermachen wollte. Und die holte ich mal eben schnell ab.

087

Meine Traumleiter! Genau so stellte ich sie mir vor. Aus diesem guten Stück wird ein Adventskalender für Zwergnase. Das obersten Stück, der Platte, kann ich mit Serviettentechnick oder Dekopatch noch verzieren oder auch nur anmalen. Ich freu mich riesig über diese Leiter! Für seine Pfauen habe ich ihn dann Rosinen und für seine Katzen Futter da gelassen. Auf dem Rückweg habe ich im Laden noch drei Bastelzeitschriften gefunden, die ich dringend mitnehmen musste (hier fällt mir gerade auf, dass ich mir das „dringend“ vom Zwerg wirklich gut abgeschaut habe. Er sagt das auch immer wenn er was möchte).

Als ich wieder nach Hause kam, war Zwergnase in seinem Zimmer beschäftigt, alleine. Papa kann momentan nicht. Der hat sich, als wir letzte Woche im Dinopark waren, das Knie gerzerrt. Nun ist es blau und dick und er kann sich nicht hinknien oder auf den Boden setzen. Also ging ich zu ihm und „malte“ etwas auf seine Tafel. Zwergi konnte mir genau sagen was da steht und welche Buchstaben es sind. Vor ein paar Wochen wollte er wisse wie denn ein E aussieht. Ich fragte ihn heute, wo denn das E sei. Und er konnte es sagen. Ich bin so stolz auf ihn.

084

Am frühen Abend wollten Wolfgang und ich mal nach einem Hotel für uns schauen. Wir möchten nächstes Jahr wirklich gerne mal wieder verreisen. Wir waren das letzte mal 2013 weg. In Ägypten. Noch ohne Zwergnase. Also schauten wir nach KinderHotels, und machten uns Gedanken, was das Hotel denn alles so bieten sollte. (Wir schauten allerdings via Internet und nicht aus dem Katalog. Der inspirierte uns nur)

  1. eine Indoorspielplatz
  2. Pferde. Denn Zwergnase und ich reiten gerne (ich früher, aber bald darf ich auch wieder. Sobald ich ein uHu bin)
  3. ein Spaßbad
  4. einen Bauernhof
  5. ausreichend Freizeitmöglichkeiten, wie z.B. Rad fahren, spazieren gehen und dabei neues entdecken.
  6. Kinderbetreuung
  7. Wellness

Und noch einiges mehr.

094

Wir fanden schließlich ein Hotel, genau so wie wir es wollten. Für eine Woche 850€ pro Person. Ach, ne… Lass mal. „Guck doch mal nach dem Jungle Aqua Park in Hurghada“ sagte Wolfgang. Ich schaute also nach. Und der Preis haute mich um. Für drei Wochen 950€ pro Person. Aber das kommt für uns momentan nicht in Frage. Erst wenn Zwergnase etwas älter ist. Ich möchte einfach noch nicht gut 10 Stunden mit ihm unterwegs sein. Und ja, ich würde immer noch nach Ägypten fliegen. Ich habe keine Ahnung wie es in ein paar Jahren aussieht, aber momentan würde ich noch fliegen. Wolfgang und ich sind, oder besser waren, leidenschaftliche Ägypten Urlauber. Wir kennen auch fast alles, außer Alexandria und die Urlaubsorte auf der Sinaihalbinsel.

Ich dachte kurz über unseren Urlaub im nächsten Jahr nach was es alles so geben soll. Dann kam mir die Erleuchtung. Pferde- die Straße runter, zusammen mit dem Ferienbauernhof zu dem wir hin und wieder mit dem Rad fahren. Inklusive Streichelzoo. Man erkennt uns dort. Indoorspielplatz – 30 Minuten von uns, am Alfsee mit noch mehr Freizeitmöglichkeiten. Ein Spaßbad – im nächsten Ort. Kinderbetreuung – Oma 😉 Wellness – bei uns im Ort. Urlaubsplanung für nächstes Jahr fertig. Kosten, nichts. Wir bleiben Zuhauss. Ich hätte auch nie gedacht, jedenfalls bevor wir hier her gezogen sind, das ich mal nicht verreisen möchte. Wirklich! Ich möchte nicht weg. Wolfgang auch nicht. Tagesausflüge – von uns aus auch nicht weit, wie z.B. Zoo Münster, Thüle, Schloß Dankern. Alles da. Und fast nah. Maximal 1 1/2 Stunde unterwegs.

Danach war es Zwergnase und mir irgendwie nach Naschen. Irgendwann hatte ich bei Toys mal meine Lieblingslollis aus der Kindheit ergattert. Pfeiflollis! Also eine Runde Lollis für mich und Zwergnase bitte und darauf los pfeifen… 🙂

095

Sonntag

kaum zu glauben. Die Jungs haben mich ausschlafen lassen. Dieses mal durfte ich bis halb zehn schlafen! Eher ungewöhnlich für mich, da ich doch eher der Frühaufsteher bin. Sonst könnte ich ja was am Tag verpassen.

Als ich ins Wohnzimmer kam, hatten die beiden schon gefrühstückt, oder waren gerade dran. Quartalesser eben.

Gleich danach bauten sich Papa und Sohn das Tischfußballspiel auf und spielten eine Runde. Ich Frühstückte.

96

Mittags kümmerten wir uns um Kelly. Die musst wirklich dringend wieder gebürstet werden. Dabei fiel mir auf, dass ihr Stät doch sehr verfilzt war. Sie lässt uns an ihrem hinteren Ende nicht dran. Keine Ahnung was für Erfahrungen sie gemacht hat. Ich glaube, dass ich darüber auch nicht nachdenken möchte. Also verunstaltete ich Hundi- Hundi auch noch hinten herum. Aber nützt ja nichts. Mus ja ab. Jetzt ist ihre Rute halt nicht mehr buschig. Aber es wächst ja wieder.

Wieder drinnen würden Bügelperlen aufgelegt

99

Dann wurde wieder mit der Wii gespielt. Doofes Wetter und Erkältung. Zwergi ist nur am Husten.

101

Wolfgang und Zwergi spielten noch eine Runde Frisbee- Golf und ich machte das Abendessen. Für mich Low Carb. Also ohne Kartoffeln. Nur Pilze mit Hack- Frischkäse Füllung und Mozzarella drauf

102

Gleich geht es für mich noch in die Badewanne. Dazu noch klassische Musik und nen Waschlappen auf den Augen, Kopf unter Wasser (das Gesicht jetzt nicht so, nur die Ohren)und alles ist gut. Und dabei schon mal überlegen, was wir kommendes Wochenende anstellen. Im Nachbarort ist Kirmes genau so wie in Greven. Mal sehen. Vielleicht wird auch das Wetter gut, so dass wir mal wieder im Garten zelten können. Mit Stockbrot, Nachtwanderung und allem drum und dran.

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende?!

Liebe Grüße, Eure Lys

P.S.: Ihr findet mich auch auf Instagram 🙂