Unser Wochenende mit Bildern vom 23.09.-25.09.16 – Zwischen Heißluftballons, Trödelmarkt und Bastelkleber

von Lys

Dieses Wochenende hatte zwar kein Abenteuer, aber langweilig war es auch nicht. Wir waren nach einer langen Zeit mal wieder bei einem Heißlufballon Festival, nach gefühlten 10 Jahren auf einem Trödelmarkt und haben es uns Zuhause gemütlich gemacht . Mehr lest Ihr in unseren „Wochenende mit Bildern“. – Viel Spaß 🙂

Freitag

Nach Feierabend eben den Zwerg aus dem KiGa abholen. Wolfgang geht eben zur Post und holt ein Päckchen von mir ab. Ich habe es getan. Ich habe mir wirklich ein Dirndl gekauft. Es sieht super toll aus. Nur nicht an mir. Vielleicht ist es auch Einstellungssache. Jedenfalls bin ich jetzt nicht gerade zierlich. Ich habe, auch wenn ich schlank wäre, was ich ja mal war, ziemlich breite Hüften. Und das sieht man in diesem Ding, äh Dirndl, ganz besonders. Nein! Es gibt kein Foto. Das ist mehr als lächerlich. Gibt ja auch keine von Zwerg. Weil ich ja nicht weiß was er so lächerlich findet. Heute vielleicht nichts, aber vielleicht in 12-13 Jahren.

Zuhause hatten wir dann alle Lust auf Wassermelone. Alles bis auf Papa, der mag so gar kein Obst.

050

Danach haben sich Zwergnase und ich aufs Fahrrad geschwungen und sind Kastanien sammeln gefahren.

054

Abends, als Zwergnase schon im Bett war, setzten Wolfgang und ich uns zusammen und gingen unserer neuen Lieblingsbeschäftigung nach. Panini Bilder kleben. Niedersachsen sammelt Niedersachsen.

057

Samstag

Nach einem kleinen Frühstück, dass nicht Low Carb war, aber war die Pizza in der Woche ja auch nicht, durfte ich erst einmal Spielzeugärztin spielen. Zwergnases Schwert ging kaputt und der Akku von seinem Kipplader war geladen, jedenfalls nach der Meinung vom Zwerg, und konnte wieder eingesetzt werden. Also holt ich meine Heißklebepistole und mein Tesaband (die Schraube aus dem Batteriefach war heraus gebrochen, schon vor Zeiten)

Wolfgang war draußen und legte den Pool und das Planschbecken zusammen und räumte etwas die Garage auf.

Dann ging es für mich raus in den Garten. Ich wollte Kelly das Apportieren beibringen. Das habe ich bei noch keinem Hund geschafft, und auch hier bin ich schon seit einem guten Jahr zugange, mit Unterbrechungen. Ich hatte bislang 5 Hunde. Fey, unsere Katze, die kann das, aber bei Hunden habe ich immer versagt. Sie hörten alle aufs Wort, aufs erst wohlgemerkt, aber apportieren konnte keiner. Bis auf Kelly, bei der habe ich es jetzt geschafft. Ich bin ein bisschen stolz auf mich und erst recht auf Kelly. Sie wird bald 5 Jahre alt und ist erst etwas über ein Jahr bei uns. Ich dachte bislang immer bei Welpen würde alles klappen und bei ausgewachsenen Hunden kann man Pech haben. Ganz besonders wenn man wirklich nicht weiß was der Hund erlebt hat, sie kommt ja aus Bosnien und zu ihrer Vorgeschichte konnte uns keiner was sagen. Und sie ist ein so toller Hund. Auch sie hört aufs Wort, bei ´nahe von Anfang an. Freunde von uns sagten, sie sie dankbar, dass wir sie von der Straße, bzw. von der Kette geholt haben. Ich weiß nicht… Hund sind mitunter sehr intelligente Tiere, aber Dankbarkeit, ich weiß nicht.

Dann setzte ich mich wieder rein und bastelte ein bisschen am Lap Top. Aber mir gelang nichts. Ich ärgerte mich also. Da kam Zwergnase an uns sagte: „Ich weiß was du machen musst!“ – „Äh… OK. Und was sollte ich wohl machen?“ – „Aufhören“ Drehte sich um und ging. Na wo er recht hat, hat er eben recht. Aufgehört.

Samstags darf Zwergnase immer ein bisschen mit der Wii spielen. Wir haben eigentlich nur Sport Resort. So ca. 1/2 Stunde bis Stunde. Er fragte um die Mittagszeit herum, ob er denn jetzt spielen dürfe. Na gut. Wir wollten heute Nachmittag ja weg. Also kann er jetzt ein wenig spielen. „Ich mach es dir an“ – „OK“ …. „So Mama, den Rest kann ich schon!“ – „Na das will ich sehen….“ Zup zup zup. Fertig. Nicht zu glauben.Er war doch noch gar nicht so oft dran. Oder doch…?

Am Nachmittag ging es dann zwei, drei Orte weiter zum Ballonfestival. Das Programm war klasse. Viel für Kinder wie Hüpfburg, Bungee- Trampolin, Karussell, Schminken usw. Für die Erwachsenen: Bierstand und eine Pommes- Ranch. Es wurden Fahrten im Heißluftballon verlost, es gab Live- Musik und noch vieles mehr. Ein großes Zelt war aufgebaut in dem man Pausieren konnte und essen. An diesem Abend war auch ein großes Feuerwerk im Takt der Musik. Aber so lange blieben wir nicht. Auch das sogenannte „Night Glow“, bei dem im Takt der Musik die Brenner der Heißluftballons betätigt werden, sahen wir uns nicht an (jedenfalls ist es in Warstein bei der Montgolfiade so). Zwergnase musste doch ins Bett.

Fazit: Wenn man richtig tolle, gute Ballons sehen möchte, ab nach Warstein zur Montgolfiade, da gibt es auch super viele Sonderformen. Insgesamt keine Ahnung wie viele Heißluftballons, ich glaube unzählige. Die ist allerdings erst nächstes Jahr im Ende August bis Anfang September wieder. Wenn man es kleiner mag, mit gerade mal 25 Ballons und ohne Sonderformen, tuts das auch. Es war sehr schön und abwechslungsreich. Die Veranstalter haben sich richtig Mühe gegeben.

Nachdem Zwergnase im Bett war kuschelte ich noch ein bisschen mit „Double Trouble“ (Finn und Kelly) und ging dann auch ziemlich früh ins Bett

(Im Normalfall haben Schuhe bei uns auf dem Sofa, genau so wie Hunde, nichts zu suchen, aber dieser Sessel ist sooo alt, da darf das so. Das erst Möbelstück, welches ich mir damals gekauft habe als ich von Zuhause ausgezogen bin. Ich glaube davon werde ich mich nie trennen, der ist urgemütlich)

Sonntag

Nach einem kleinen Frühstück fing ich an zu basteln. Zwergnase half kurzzeitig mit.Ich wollte Gespenster aus Klorollen machen und einen Waschbär mit einem Maiskörper. Leider bin ich nicht fertig geworden. Also gibt es sie nächste Woche. Die Gespenster findet Ihr zum nachbasteln dann auch im DiY.

Zwergnase und Papa spielten. Erst Pop Up Pirat, dann Obstgarten und schließlich Domino.

200

Mittags ging es dann in den Nachbarort. Dort war Ärappel- Fest (ich hätte echt mehr Kartoffeln erwartet, ganz besonders Kartoffel- Spezialitäten), Trödelmarkt und Verkaufsoffen.

Trödelmarkt… Ich war seit Ewigkeiten keinem Trödelmarkt mehr. Wir wurden auch promt fündig, nach Dingen, die wir eigentlich nie so wirklich gesucht haben. Bis auf eins.

  1. Für Zwergnase fanden wir ein Spiel von Wieso? Weshalb? Warum? und was von Play Doh und noch 3 Autos
  2. Wolfgang fand ein paar Uralte Kassetten von den „Drei Fragezeichen“. Originale. 3 Stück für 5€. Wiederverkaufswert, wenn man es denn dann wollte, 10-25€ pro Stück laut Internet.
  3. Ich fand ein Agility- Set für Kelly. Im Handel auch nicht gerade so günstig für 5 €.

107

Auf den Weg zum Auto wurde ich dann auch gleich für die schlimmst Mutter überhaupt gehalten. – Zwergnase wollte unbedingt einen Ballon. Also besorgte ich ihm einen. Nach fast 10 Minuten wollte er den dann nicht mehr. „Mama, lass ihn platzen!“ Jetzt lasse ich ihn bei so etwas immer ein bisschen länger quengeln, denn er überlegt es sich schnell anders und wenn er dann kaputt ist, ist er kaputt. Nach ein par Minuten lies ich ihn also platzen. Er fand es toll. Andere Mütter nicht. Wie ich es denn wagen könnte den Ballon eines kleinen Jungen kaputt zu machen. Im Normalfall ist sowas ja ein gefundenes Fressen für mich. Diskutieren und vielleicht auch ein bisschen schimpfen. Aber nicht heute. Einfach über den Brillenrand geschaut, lächeln nach dem Motto „Was willst du denn von mir“ und weiter gehen.

Danach gingen wir noch eben schnell nach Action rein, ich brauchte noch Hundeleckerli. Ich fand auch noch so ein Wurf- Ding mit Tennisball. Super. Damit kann ich noch weiter werfen und Kelly weiter laufen. Dachte ich. Da habe ich die Rechnung ohne den Hund gemacht, denn der läuft zwar hinter dem Ball hinterher. Bringt ihn aber nicht wieder. Nur das Teil mit dem wir immer geübt haben. Klasse.

Zuhause wurde auch gleich das Agility Set aufgebaut und geübt. Durch den Ring mag sie nicht so wirklich gerne gehen, aber das Slalom- Laufen geht mit Leine schon ganz gut.

124

Und während ich da so in Garten mit Kelly beschäftigt war und Wolfgang zuschaute, war Zwergnase ebenfalls im Garten und offerierte uns, was er sich denn so zu Weihnachten wünschen würde. Neben dem kompletten Playmobil Schwimmbad, den Super 4 von Playmobil und der Guppy B von den Oktonauten, kamen dann noch diverse ferngesteuerte Auton, Transformers (Zitat:“Die sind ja so cool! Das sind Autos, die sich in Roboter verwandeln“), eine Drohne, Autobahnen von Hot Wheels, (oder war es Matchbox?) und noch so einiges mehr, hinzu. – Also wenn Ihr in der nächsten Zeit nichts mehr von mir lesen solltet, dann werde ich wohl „sitzen“, wegen eines Bank Überfalls. Kleiner Scherz.

Am Abend dann schnell Abendessen gemacht, es gab Hähnchenbrust mit Pilze und „Zaubernudeln“ (bunte Nudeln rot, natur und grün) und für den Zwerg Pseudogemüse – Erbsen und Möhren

Das war unser Wochenende. Bei uns war es dieses mal nicht ganz so langweilig. Zwergnase sagte schon: „Schade dass das Wochenende vorbei ist!“

Wenn Ihr wissen möchtet was wir in der letzten Woche so getrieben haben dann schaut doch mal hier KW38   vorbei.

Und noch mehr Bilder vom Wochenende findet Ihr natürlich auf „Geborgen wachsen“ genau hier !

Liebe Grüße,

Eure Lys

P.S.: Ihr findet mich auch bei Instagram und Facebook

Advertisements

2 Gedanken zu “Unser Wochenende mit Bildern vom 23.09.-25.09.16 – Zwischen Heißluftballons, Trödelmarkt und Bastelkleber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s