Unser Wochenende vom 28.04.-30.04.17

Wieder geht ein schönes Wochenende vorbei. Wir haben, gerade am Sonntag, viel erlebt. Wir waren bei der Feuerwehr und durften uns die Feuerwehrwagen mal genau ansehen, die Ausrüstung anprobieren, die Gerätschaften unter die Lupe nehmen…..

Freitag

Um 7 Uhr kam Zwergnase zum kuscheln. Für 5 Minuten! Klasse, ich dachte, länger. Wir machten uns fertig, frühstückten und fuhren los zum KiGa. Dort sahen wir, dass schon der Maibaum aufgestellt wurde. Ich war ein bisschen enttäuscht, denn es wäre schon sehr schön gewesen wenn man diesen mit allen drum und dran aufgestellt hätte. Aber da es ein Baum ist, der von der Kirchengemeinde aufgestellt wird, gehe ich mal davon aus, das die auch an die heidnischen/ keltischen Bräuche wie Beltane denken. Eigentlich schade…

027

Wieder Zuhause fuhren meine Mama und ich los zu einem entspannten Mutter-Tochter Vormittag. Wir bummelnten über den Markt, gingen in verschiedene Buchläden und zum Mittag essen. Schön war es

(Abends erzählte ich, dass wir essen waren. Zwar nur Döner und Lahmacun, aber essen. Zwergnase kommentierte nur mit einem „Ih Bah“. Ich sagte ihm, dass er das doch noch nie gegessen hätte und auch nicht wüsste was es sei. Er meinte nur, er würde das auch nie essen. Und wüsste auch was das ist. Dünger kommt in die Blumen! – Ich sollte mal darüber nachdenken, ob ich undeutlich spreche…)

Am Mittag machte ich es mir mir einen neuen erworbenen Büchern am Esstisch gemütlich. Da ich vorher noch kurz bei EDEKA war, konnte ich meine Lieblingseis in Pralinenform genießen,  BumBum, ich liebe es! Und dieses Kaktuseis mit Pritzel,  welches es mittlerweile auch in Pralinenform gibt, am Stiel ist doof. Haben wir vor zwei Wochen entdeckt, als wir auf diesem großen Spielplatz waren (auf diesem hier unter Sonntag)

036

Nachdem Wolfgang nach Hause kam, holten wir den Zwerg aus dem KiGa ab. Ich sollte dieses mal mit Papa kommen.

Zuhause spielte er ein bisschen vor sich hin, bis er auf die Idee kam Schach spielen zu lernen! Okay….. Wenn er meint….. Wir sagten ihm, dass es schon ein sehr schweres Spiel sei. War ihm aber egal. Papa zeigte und erklärte es ihm also.

040

Mich wunderte es, dass er ganz schnell Begriff,  wie man die Figuren setzte. Wolfgang meinte sogar, er würde sich gut schlagen. Schach ist jetzt nicht so mein Spiel. Ich „kann“ es zwar,  aber gewonnen habe ich noch nie.

Heute wollte Zwergnase kochen! Und das tat er. Ich muss zugeben, dass es bei uns auch mal Tütensuppe gibt. Ich gebe noch Suppengemüse dazu, Beinscheibe oder Markklöschen und Nudeln. Macht die Sache jetzt nicht besser, ich weiß, dummerweise essen es die Jungs ganz gerne. Und diese hat Zwergnase heute eben gekocht. Er war super stolz.

Nach dem Essen malte er noch ein bisschen in seinem Heft…

056

… Dann ging es für ihn unter die Dusche und ab ins Bett

Samstag

6.30 Uhr, aufstehen. Zwergnase stand schon angezogen im Wohnzimmer. Ich habe noch nicht einmal mitbekommen wie er aufstand? Komisch….

Nach dem fertig machen ging es zum Einkaufen.

Da Zwergnase schon im Auto ein Brötchen verdrückt hatte, machten wir nach dem Einkaufen eine kleine Radtour und frühstückten danach

067

Nach dem Frühstück spielten Wolfgang und Zwergi wieder eine Partie Schach. Mich wunderte es sehr als Zwergnase seine Figuren aufstellte und sogar noch wusste wo alle hin gehören.

Ich hingegen ließ meinem Rabenmutter Dasein wieder ausschweifen und fuhr ins Dorf, um Zwergnase eine „Kleinigkeit“ zu besorgen. Mal sehen wann ich gedenke ihm das zu geben (es war dann am Abend)…

Am frühen Nachmittag wollte Wolfgang dann den Rasen mähen. Nun ist unser Rasenmäher nicht mehr ganz so fit. Letzte Woche sagte man uns schon, dass er früher oder später den Geist aufgeben würde. Ich hoffte auf später….. Öööööhp, nöhö, früher! Shit!

Wir mussten tatsächlich los, um einen neuen Rasenmäher zu besorgen. Dieses mal einen Aufsitzmäher. Und damit sind meine diesjährigen Sommerpläne dahin. Ich habe immer wieder im Garten gemessen und abgesteckt, im Netz gesucht und schlau gemacht/ gelesen. Es sollte ein Pool werden. Seit ein paar Tagen wussten wir welchen. Ja, Pläne…..

Mein Samstag war gelaufen

Sonntag

Nach dem Frühstück gingen Wolfgang und Zwergnase raus auf dem Hof. Nach langer Zeit mal wieder Playmobil spielen. Ich setzte mich an den Tisch und baute Zwergis Geschenk auf

Wir haben gelesen, dass die Feuerwehr „Tag der offenen Tür“ hat. Nachmittags zogen wir uns warm an, es war zwar sonnig aber fürchterlich kalt und windig und fuhren los. Es gab vieles zu entdecken und Mitmachaktionen . Wolfgang durfte ran und Freigetränke erarbeiten 🙂

Wir durften Die Feuerwehrwegen erkunden

Die Ausrüstungen anprobieren…

Versuchen Feuer zu löschen und den Schlauch halten…

Wir durften Gerätschaften ausprobieren (hier eine Elktrozange/ Spreitzer mit 15 kg. Wolfgang musste einen Tischtennisball hochheben, ohne ihn kaputt zu machen)…

133

Und man hat uns gezeigt was passiert, wenn man einen Fettbrand in der Fritöse mit 200ml!!! Wasser „löscht“. LASST DAS!!! – Mehl ist im übrigen auch keine gute Idee!!!

116

Zum Abend hin haben wir, auf Wunsch von Zwergnase, gegrillt.

Dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei. Ich freue mich schon auf kommendes Wochenende, denn da bekommen wir Besuch von Freunden. Ich freue mich schon auf das Wiedersehen und einen tollen Nachmittag!

Ich hoffe Ihr hattet auch eine tolles und entspantes Wochenende.

Eure Lys

Weitere Wochenenden in Bildern gibt es wie gewohnt  hier bei „Geborgen wachen“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s