Unser Wochenende vom 11.08.-13.08.17

Das Wochenende war durchwachsen. Am Samstag hatten wir ein paar schöne Stunden, da wir uns mit Freunden getroffen haben, aber sonst… Naja, eher nicht so. Mir geht es irgendwie immer noch nicht besser…

Freitag

13.05 Uhr

Nach dem Frühstück fuhren Wolfgang und ich direkt los zum Jugendamt. Das Hilfeplan-Gespräch stand an. (In diesem Gespräch werden die Entwicklungen des Kindes besprochen und wie es im kommenden Jahr weiter geht. Etwaige Therapien oder Förderungen werden besprochen und bei Bedarf empfohlen). Auch kamen wir wieder auf das Thema der Rückführung, welches mich immer sehr belastet. Denn auch wenn der Zwerg nicht unter meinem Herzen gewachsen ist, so dann aber mittendrin! Im letzten Jahr (so steht es auch in dem Protokoll) wurde festgehalten, dass der Zwerg bei uns bleiben soll bis zu Verselbständigung. Doch leider klang das heute irgendwie anders. Demnach geht es mir jetzt gerade  (es ist Freitag Mittag) ziemlich, sagen wir mal doof. Noch blöder ging es mir, als ich meiner Mutter vom HPG  erzählte und bemerkte das der Zwerg an der Tür lauschte, aber es war bereits zu spät….

Nachdem wir aus dem Jugendamt kamen, bummelten wir noch ein bisschen durch das Städtchen. Ich ergatterte eine Kerze von „Yankee Candle“ mit Lindenblüten. Mein absoluter Lieblingsduft. Zuhause zündete ich sie gleich an, um vielleicht ein bisschen runter zu kommen. War aber nicht erfolgreich

20170811_125235

14.10 Uhr

Ein erneuter Ablenkungsversuch der nicht geklappt hat. Normalerweise gelingt mir so ein Sudoku immer… Diesesmal wohl nicht so

20170811_141317

16.00 Uhr

Ich stöbere in einem Forum für Pflegeeltern nach einer Rechtschutzversicherung für Pflegeeltern. Ich Dussel habe doch wirklich vergessen welche Versicherung das war! Vielleicht die ARAG? Dummerweise fand ich nichts brauchbares. Da hilft nur nachfragen…

17.30 Uhr

Heute kocht der Zwerg seine und Papa’s „Lieblingssuppe“. – Uhrg… bäh…. Tütensuppe

18.30 Uhr

Endlich kam unser Rasentraktor wieder. Dummerweise regnet es und es soll erst mal zugange bleiben….

19.30 Uhr

Zwergi wünschte sich die DVD anzuschauen, von den „3 ???“ – Liveauftitt. Er verlor aber schnell die Lust daran.

21.00 Uhr

Schlafenszeit für den Zwerg. Wir gingen kurz nach 11 zu Bett

Samstag

Nachts um halb 4 kam der Zwerg zu und ins Bett gekrochen. Dafür das er gestern das Gespräch von mir und meiner Mutter mit bekam, war es eine erstaunlich ruhige Nacht.

Um halb 8 ging der Wecker, Wolfgang war schon aufgestanden, der Zwerg und ich blieben noch liegen bis 8 Uhr

8.30 Uhr

Wolfgang und ich frühstückten Toastbrötchen, der Zwerg Kelloggs.

20170812_090921

9.15 Uhr

Wolfgang und ich fuhren ins Dorf zum Frisör. Ich möchte einen neuen Look, Wolfgang einen Haarschnitt und sich den Bart stutzen lassen. Jedoch war es zu voll und wir haben die Aktion auf einen Wochentag verschoben. Dafür bummelten wir ein bisschen durch’s Dorf. Wir brachten dem Zwerg das Spiel „Schwarzer Peter“ Mit. Dieses wurde auch sofort ausprobiert

20170812_110938

12.20 Uhr

Ab ins Auto! Kurz bei Poco rein und danach weiter auf der Bahn nach Papenburg. Wir wollen uns heute mit Freunden an der Meyer-Werft treffen, da freuen wir uns schon gut 2 Wochen drauf. Leider haben wir keine Tickets mehr für die Führung der Werft bekommen, also stehen wir nur „Spalier“ wenn die 8 aus der Werft kommen.

15.20 Uhr

Nach viel gefluche, meckern und schimpfen wegen der Verkehrssituation (ellenlanger Stau auf der A31, ausgewichen auf die B70, die dann auch noch gesperrt war, und wieder nach einer Ausweichstrecke schauen mussten), kamen wir auch endlich nach 40 Minuten Verspätung an. Das Navi sagte uns als wir losfuhren, wir seien um 14.40 Uhr in Papenburg. Gott sei Dank kamen wir aber Zeitgleich mit unseren Freunden an.

Wir suchten ein Restaurant auf, in dem wir uns unterhalten könnten und lecker essen konnten. Danach schlenderten wir noch ein wenig durch Papenburg

19.45 Uhr

Noch kurz bei unseren  Eltern vorbei, die dort in der unmittelbaren Nähe wohnen.

20.30 Uhr

Auf der Bahn nach Hause. Zwergnase zählte zwischendurch dann auch das erste mal bis 100, mit ein kleinwenig Hilfe….

Sonntag

7.30 Uhr

Der Wecker geht, nur habe ich keine große Lust auf zu stehen, trotz Rückenweh…. Ich bleibe einfach mal liegen, Zwergi ist auch noch nicht wach.

9.15 Uhr

Ich stehe auf, kurz nach mir der Zwerg. Wolfgang ist schon länger wach… Wir machen uns frisch und frühstücken erst mal. Nach dem Frühstück widmet sich der Zwerg seinem Lego, ich Räume etwas auf und Bürste den Hund und Wolfgang schleift eine Holzbank ab, die ich als Dekobank unter unserer Magnolie stellen möchte und nach Jahreszeiten dekorieren will. Aber erst brauch sie einen neuen Anstrich

20170813_115227

11.40 Uhr

Zwergi und ich spielen Kaufladen. (Momentan suche ich das Netz rauf und runter, wie man einen Kaufladen selber bauen kann, aber mir gefällt alles nicht so gut. Trotzdem habe ich ein paar schöne „Exemplare“ bei Pinterest gefunden, auch ein wenig Zubehör zum selber machen.)

14.30 Uhr

Zwergi ließ nicht locker. Er möchte an der  PS spielen. Also suchte Wolfgang ein Spiel heraus, welches beide spielen können. In diesem Fall Atlantis, von dem Disneyfilm.

102

Ich setzte mich an dem Laptop, denn ehrlich gesagt geht es mir immer noch nicht so wirklich (und der Freitag hat den Rest dazu getan) und stöberte dort.

16.50 Uhr

Ich löse mich vom Laptop und gehe in die Küche, um das Abendessen fertig zu machen. Um halb 6 Essen wir

104

Nach dem Essen spielen wir noch ein wenig Titus Tentakel, und danach gehen Papa und Sohn raus zum Federball spielen. Das kann der Zwerg schon richtig gut.

Das war unser Wochenende. Jetzt hoffe ich, dass unser Urlaub wenigstens besser wird und wir uns entspannen könne und den Kopf frei bekommen

Ich wünsche Euch nun eine schöne Woche. Bis bald,

Eure Lys

Weitere Bilder vom Wochenende gibt es bei Susanne von Geborgen wachsen

Unser Wochenende vom 04.08.-06.0817

Ein ziemlich komisches Wochenende geht vorüber. Jedenfalls für mich komisch. Irgendetwas stimmt mit mir nicht. Jetzt ist es seit fast zwei Wochen schon so das ich mich blöde fühle. Noch nicht mal körperlich, eher so niedergeschlagen, melancholisch, müde… Naja, ab übernächster Woche habe ich Urlaub, dann wird es wohl besser werden, hoffe ich.

Ach ja, und wenn Ihr Euch über die Bilder wundert… ja! Zwergnase hatte tatsächlich drei Tage lang das gleiche an. Er machte nämlich eiden ganz fürchterlichen Terror als wir ihm sagten, er solle doch bitte frische Sachen anziehen, und da mir jetzt keine Zacke aus der Krone bricht, habe ich ihn eben gelassen. Heute Abend kamen sie dann in die Wäsche.

Freitag

Zwergnase und ich frühstückten erst einmal bevor es in den Kiga ging. Es ist der letzte Tag vor den Ferien. Kaum zu glauben dass er im nächsten Kindergartenjahr schon ein SchuKi (Schulkind) ist. Es ist doch noch gar nicht so lange her als er bei und einzog. Er war doch noch fast ein Baby. Und jetzt freut er sich auf sein letztes Kindergartenjahr.

20170804_072948

Wolfgang hat schon Urlaub. Ich darf noch eine Woche arbeiten. Nachdem wir den Zwerg in den KiGa gebracht hatten, fuhren wir zum Bummeln. Und beinahe wäre eine PS 4 bei uns eingezogen, aber wir blieben vernünftig und ließen sie da wo sie ist. -Wir fanden einen „neuen“ Laden, indem es nur Tiefkühlwaren gab zu einem super Preis. Endlich. So einen suche ich seit dem wir aus Iserlohn weg sind.

Nachmittags, der Zwerg war schon Zuhause, überfiel mich noch die Idee mich ins Gras zu legen und mir die Wolken an zuschauen, dem Rauschen des Laubes zu lauschen und das Gras zu riechen. Die Welt stand kurz Kopf 😉

Danach kümmerte ich mich um unsere Abdeckplane für den Pool. Diese brauchte ein neues Gummi. Die Krämpfe in den Händen waren herrlich

20170804_144844

Wolfgang und Zwergnase spielten Playmobil

20170804_165235

Ich ging Indie Küche und bereitete das Abendessen zu. Djuvec Reis mit Frikadellen

20170804_173327

Nach dem Abendessen „übte“ Zwergnase noch ein bisschen in seinem Vorschulbuch

20170803_200630

Dann war auch schon Schlafenszeit. Da ich in der letzten Zeit sehr schlecht schlafe und auch unruhig (armer Wolfgang! Ihn verhaut ich wohl in der Nacht regelmäßig) ging ich auch sehr früh zu Bett. Ich fühlte mich echt gerädert.

Samstag

Frühstück

20170805_081251

Nachdem Frühstück setzte ich mich an den Laptop und schrieb einen Bericht für das Jugendamt, denn wir haben kommende Woche das Hilfeplangeschpräch wegen dem Zwerg. Fey und Kelly leisteten mir Gesellschaft.

20170805_102644

Wolfgang und Zwergi spielten in der Zeit mit der Kugelbahn

Ich merkte, dass das irgendwie nicht mein Tag werden sollte. Ich erledigte etwas Hausarbeit und ging dann ins Schlafzimmer, um zu schauen was die Katzen trieben, denn die waren am schreien wie am Spieß. Sie zofften sich allerdings nur darum, wer von beiden auf dem Kissen schlafen darf. Die Entscheidung nahm ich ihnen ab und legte mich kurzerhand selbst drauf. Kuschelte kurz mit beiden und schlief dann für gut 2 Stunden ein. Ein Fehler! Danach ging es mir noch blöder. Da half es auch nicht, dass sich meine beste Freundin meldete und sich für ein Besuch in unsrem Urlaub ankündigte. Ich freute mich zwar, war aber immer noch mies drauf. Um so dankbarer war ich, das meine Mutter  den Zwerg mit zum Einkaufen nehmen wollte. Mir gingen viele Dinge durch den Kopf, die ich treiben könnte, konnte mich aber zu nichts aufraffen. Irgendwann spielten Wolfgang und ich eine sehr kurze Runde Trivial Pursuit Star Wars. Sehr kurz, weil ich doch sehr schnell durch war.

Als die beiden vom Einkaufen wieder da waren bereitete ich das Abendessen vor. Kartoffel-Zucchini-Puffer

20170805_194108

Danach spielten wir noch ein wenig und da ich ziemlich platt war, ging ich zeitgleich mit dem Zwerg ins Bett

Sonntag

Zwergnase langweilte sich. Er wusste nicht was er machen sollte. Er wollte Fernsehen. Das wiederum wollten wir nicht. Also holten Wolfgang und ich alte Fotoalben heraus, um den Zwerg zu zeigen was wir so getrieben haben als wir in seinem Alter wären

20170806_093906

Danach wurde kurz gefrühstückt, und gleich danach bauten wir wieder eine Kugenbahn

Zwergnase kam auf die Idee, dass wir doch noch die Wasserbahn hätten, die wir doch auf dem Hof aufbauen könnten. Gesagt getan

20170806_111053

Danach baute Wolfgang den alten Sandkasten auf, der bis letztes Jahr bei unseren Eltern stand. – Da ich sehr zeitnah schreibe und nicht alles am Sonntag Abend, erschließt sich bei mir noch nicht ganz der Sinn. Naja, das Teil war jedenfalls kaputt und wir werden ihn wohl die Tage entsorgen

20170806_112930

Der Nachmittag schlich so vor sich hin. Zwergnase und ich spielten zwischendurch ein bisschen. Unter anderem Memory. Dieses mal verlor ich nur knapp mit einem Pärchen Rückstand

20170806_161455

Abends grillten wir noch

20170806_173856

Danach spielten Wolfgang und Zwergnase nach einer langen Zeit wieder Schach. Was mich wunderte, Zwergnase konnte alle Spielfiguren wieder alleine richtig aufstellen, obwohl er seit Wochen nicht mehr gespielt hat und auch noch nicht all zu oft. Bilder dazu habe ich keine, denn ich hatte die Bilder schon auf dem Laptop gezogen.

Das war unser Wochenende. Jetzt wünsche ich Euch noch eine schöne Woche,

Eure Lys