Über uns…

.. gibt es eine Menge zu sagen. 

Wir sind eine kleine zusammengewürfelte Familie. Zusammengewürfelt deshalb, da wir eine Pflegefamilie sind. Leibliche Kinder haben wir, aufgrund einer Chromosomenstörung meines Mannes,  keine.

Wir, das sind mein Mann Wolfgang, ich Sylvia Lys, unser Pflegesohn Zwergnase und meine Mutter. Wir alle leben, in einer klitze kleinen Stadt, ja beinahe schon ein Dorf, in der Nähe von Osnabrück.

Zu uns gehören noch zwei Katzen (Heilige Birma), die auf dem Namen Finn und Fey hören, sowie unser neuster Familienzuwachs Kelly, unser Hund, aber bei diesem wissen wir nicht so genau was für Hunderassen „drin“ sind. Sie ist groß, das wissen wir. 

Auf den Namen Fit for Familiylife bin ich gekommen, da wir innerhalb von drei Wochen eine Familie wurden. Und auf Grund der Pflegschaft vom zuständigen Jugendamt „geprüft“ wurden. Klar war es geplant ein Pflegekind auf zu nehmen, aber wir haben fünf Jahre gewartet und die Hoffnung ein Kind groß zu ziehen aufgegeben. Im Sommer haben wir ein kleines Ritual vollzogen, um uns zu zeigen dass wir wohl nie Eltern werden. Gleich danach haben wir uns hingesetzt und unsere Route für eine anstehende Weltreise, von Zuhause aus, geplant. – Von Zuhause aus soll heißen, dass wir immer wieder, da wir hier Verpflichtungen haben, nach Hause zurückgekehrt wären, um dann ein neues Ziel an zu steuern. – Doch im gleichen Jahr, 2013, kam ein Anruf von einem Jugendamt, dass da ein kleiner Mann wäre, der uns mal kennen lernen möchte.

Warum fange ich jetzt an zu bloggen?

Nun, diese Jahr gab es eine Menge Veränderungen bei uns. Wir sind, aufgrund eines Arbeitswechsels,  von einer Stadt, nahe dem Ruhrgebiet, in eine kleine Stadt gezogen, die gut 140 km von unserem damaligen Wohnort entfernt ist. – Nach einer langen Eingewöhnungszeit sind wir „angekommen“ und fühlen uns schon fast Zuhause. Wir haben ein Haus gemietet mit einem riesen großen Garten in dem wir uns so richtig auslassen können. Der Dachboden biete auch eine riesige Fläche, um unseren Hobbys, wie puzzlen oder basteln und Handarbeiten, platz zu geben. Unsere Küche ist auch nicht gerade die kleinste. Dummerweise nur fürchterlich, na ich will mal sagen hässlich und Stauraum bietet sie auch nicht genug, aber eine neue ist geplant. Es dauert halt nur ein Weilchen.

Über all das möchte ich schreiben: Über unser Familienleben, das mal chaotisch, mal „normal“, mal ruhig oder mal voller Action ist, über DiY´s (Do it Yourself), und über Küchenarbeit, bzw. Rezepte, übers Kochen, backen und Pâttisserie.

Und das Sind wir

13 Das bin dann mal ich, die Lys

19mein Mann, der liebevoll Lulli genannt wird

291 unsere Katzen Finn und Fey, es sind Heilige Birma

und unser Neuzugang die Kelly. Wir haben sie durch eine Vermittlung aus Bosnien. Sie war dort ein Kettenhund und kannte nichts. jetzt fängt sie an ihr Leben bei uns zu genießen. Nach wenigen Wochen hört sie schon ziemlich gut. Sie lernt supergerne.

22 Aug 15